15.03.2011

3DS Ersteindrücke

Ich glaube, am 25. März erscheint der 3DS in Deutschland, aber in Japan ist er schon eine ganze Weile draussen. Vielleicht haben schon manche in Deutschland die japanische Version importiert oder das Ding auf einer Messe oder so getestet, aber bevor mir am 25. ganz die Exklusivität des Themas flöten geht, hier mal ein paar Gedanken zu dem Apparat nach dem Anspielen kürzlich im Geschäft.



Mal ganz abgesehn von dem 3D Gimmick gab es eine Sache die mich immens gestört hat: Das Steuerkreuz liegt zu weit unten. Über dem Steuerkreuz gibt es ein analogstickartiges "Slide-Pad" mit dem es sich z.B. bei Ridge Racer ganz gut steuern lies, aber Street Fighter wollte damit einfach nicht richtig funktionieren. Man (oder nur ich?) schafft es einfach nicht mit dem Ding irgendwelche Moves auszuführen, und für "binäre" Eingaben ist das D-Pad eben bequemer. Das Problem ist nur, dass dieses so weit unten liegt, dass man dann nicht mehr richtig mit dem Zeigefinger an den linken Schulterknopf kommt. Zumindest nicht, ohne den Finger unangenehm weit strecken zu müssen, was auf Dauer sicher schmerzhaft werden würde. Meine Hand ist zwar sicher nicht die Größte, aber wenn man bedenkt, dass auch Kinder mit dem 3DS spielen können sollten, und nicht nur Leute mit Riesenpranken...
Ich erwarte ja fast, dass in einem halben Jahr dann das 3DS Pendant zum DS Lite heraus kommt, bei dem die Steuerelemente besser angeordnet sind.

Zum 3D Effekt: Insgesamt bin ich der ganzen Sache gegenüber ja eher verhalten, wenn nicht sogar konservativ eingestellt. Was mir gerade beim 3DS negativ aufgefallen ist, war aber auch, dass die Grafikleistung an sich einfach nicht ausgereicht hat um ein realistisches oder plastisch wirkendes Bild zu erschaffen, was sich dann mit dem 3D Effekt ganz besonders gebissen hat.
Es ist schwer zu beschreiben - die Auflösung ist sehr niedrig, und die Figuren recht detailarm, zumal zusätzliche Details an den Polygonfiguren wahrscheinlich eh in einem Pixelbrei untergehn würden. Gleichzeitig hat aber alles eine räumliche Tiefe und wirkt in gewisser Weise wiederum sehr echt. Solang der 3D Effekt ausgeschaltet ist, hat man das Gefühl, das Gehirn übernimmt mehr Interpretationsleistung, und die Polygonfiguren auf dem Bildschirm verwandeln sich dadurch im Kopf in die Charaktere, die sie darstellen sollen. Mit aktiviertem 3D jedoch, nimmt man die Darstellung quasi "für bare Münze", und sieht gerade dadurch dann dort eher Pappmodelle die sich bewegen, da der Grad an Details eben nicht hoch genug ist um eine perfekte Illusion zu erzeugen.
... oder ich bin einfach nur zu alt für sowas.

Nunja, auch wenn ich persönlich nicht so viel mit dem 3D anfangen kann, finde ich es allgemein gesehn trotzdem eine tolle Sache. Nintendo schafft es einfach immer wieder originelle Ideen umzusetzen. (Mit der Wii ist es ähnlich: Persönlich habe ich nicht so viel Lust auf Fuchtelspiele, finde die Idee aber dennoch sehr witzig und gut gemacht.) Letztendlich lässt sich der 3D Effekt ja sowieso ausschalten, auch wenn ich, glaube ich, dann stets so ein Nagen im Hinterkopf hätte: "Wozu spielst du denn dann überhaupt mit dem 3DS!?". Das Spielesortiment scheint auch ganz vielversprechend, wobei die Titel die ich im Laden angetestet habe (Street Fighter, Ridge Racer und Sengoku Musou) aber auch alle nichts waren, was man nicht auch z.B. auf der PSP hätte spielen können.
Zu einem Probespielen vor dem Kauf würde ich jedem raten, besonders wenn man auf Spiele steht die eher das Steuerkreuz verwenden.

Kommentare:

  1. Konntest du begutachten, wie stark man beim 3D draufgucken muss? Kann man noch über die Schulter von jemandem linsen und bekommt noch was von der 3D mit?

    Übrigens ist die Nintendo-Werbung in meinen Augen hier zu Lande total bescheuert.

    "Oh, wow, das ist ja voll 3D."
    "Super, das ist so natürlich, das ist mir im ersten Moment gar nicht aufgefallen."

    ...

    Und sehen tut man nur Leute, die einen 3DS in Händen halten. -.-

    Klar kann man über den Fernseher nur bedingt verdeutlichen, wie das aussieht, aber einfach ein paar super schlanke Model-Bürger hinzustellen und sie "Wow!" und "Ist ja toll!" rufen zu lassen fördert nicht mein Interesse an dem Gerät. xd

    Spiele hat man dabei gar keine gezeigt.

    Da warte ich lieber darauf, ob ich mit Sonys neuer NGP tatsächlich die PSP-Spiele aus dem Store noch spielen darf.

    AntwortenLöschen
  2. "oder das Ding auf einer Messe oder so getestet" Yep, letztes Jahr auf der gamescom :) Sehe das 3D auch eher als Gimmick, kaufe mir den 3DS nur wegen der Games, in erster Linie Zelda, auf 3D kann ich verzichten (wobei Metal Gear Solid echt gut aussah. Man muss vielleicht auch abwarten, Entwickler brauchen immer eine Zeit, bis sie das Potential einer neuen Konsole voll ausschöpfen können)

    AntwortenLöschen
  3. Nen ersten Blick konnte ich letztes Jahr auf der gamescom drauf werfen, dann erst wieder auf so nem Nintendo-Event in Amsterdam. Und seit letzter Woche liegt das Teil nun endlich bei uns in der Redaktion.

    Gut, endlich kann man missverstehen, denn wirklich gewartet habe ich nicht drauf. Scheint wohl mit den Meldungen zusammenzuhängen, die im Laufe der letzten Monate nach und nach ans Licht kamen. Erst der Region-Lock, dann die doch recht kurze Laufzeit des Akkus und schlussendlich der Preis. Letzterer wäre noch zu verschmerzen, da vom Startaufgebot eh kein Titel dabei ist, für den in mir den 3DS holen muss (und den ich nicht auch auf der Arbeit zocken kann).

    Sofern ich mir den 3DS in absehbarer Zeit hole, warte ich wohl auf ein Geräte-Update und auf passende Spiele. Wird ohnehin auf ein US-Gerät hinauslaufen, da interessante Spiele dort weitaus schneller auf den Markt kommen (siehe Etrian Odyssey 3) und mein Japanisch noch zu grausig ist, um Importe aus Japan flüssig zu zocken.

    @ Miew wegen Street Fighter: Da bist du nicht alleine, die Steuerung ist sowohl mit D-Pad als auch Analog Stick ein Graus ;) Da nützt auch das Feature mit dem Touchscreen nichts, auf dem man einige Moves legen kann. Allerdings finde ich, dass der 3D Effekt bei dem Spiel mit zu den Besten gehört, die ich bislang gesehen habe.

    AntwortenLöschen
  4. Der Slider, mit dem man den 3D Effekt einstellt, hat auf mich total billig gewirkt. Ich glaub, der bricht nach ein paar Wochen einfach ab. ;Q Ich habe Pilotwings und Zelda angespielt, wobei bei Pilotwings das Ganze am überzeugendsten rüberkam, in Bezug auf den 3D Effekt.

    Wieauchimmer.... Muss man nicht wirklich haben, vor allem da Nintendo ja bekannt für schnell nachgeschobene, optimierte Modelle ist. 3DS Lite o.ä. is sicher nicht so weit entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den Bericht aus Japan.
    Ich denke, ich warte noch, bis das Software-Lineup ein bisschen breiter geworden ist - ein echtes 3D-RPG, das wär schon was :)

    gyroscope

    AntwortenLöschen