21.02.2011

Ein Blick sagt mehr als tausend Worte


Ein Poster zur Warnung vor Handtaschenräubern. Anscheind haben sich solche Fälle in letzter Zeit vermehrt, und deswegen befand man es für nötig, hier und dort hilfreiche Poster anzubringen, um den Leuten Tipps zu geben, wie man sich dagegen schützen kann. Zum Beispiel die Tasche nicht an dem Arm zu tragen der zur Straße hin zeigt, oder quer über die Schulter .

Wie dem auch sei, das Tolle an dem Poster finde ich den Blick des Mannes. (Herr Morita, der Gouverneur der Präfektur Chiba. Der war in den Schlagzeilen wegen Steuerhinterziehung...)
Auch wenn man japanisch nicht lesen kann, sagt der Blick, bzw. die Geste doch finde ich alles. Es hat so etwas dringliches: "Es kommt auf Sie an. Es ist an IHNEN sich gegen die Handtaschendiebe zu wehren!". Aber ein bisschen was fragendes hat der Ausdruck auch: "Können Sie es? Können Sie sich wehren? Sind Sie seelisch und moralisch darauf vorbeireitet?"

Leider habe ich kein besseres Bild von dem Poster gefunden, und in dem oben geht doch im Vergleich zum Original ein wenig verloren.
Die Schrift links besagt übrigens "anshin ・anzen o mamoru no wa anata desu", in etwa: "Die Sicherheit zu bewahren liegt an Ihnen".
Dabei finde ich, hätte man auch einfach die ganze Schrift weglassen, und einfach nur Herrn Morita abdrucken können, und die Leute hätten sich dann allgemein zum Pflichtbewusstsein aufgerufen gefühlt.
So, und jetzt schaut ihm noch einmal tief in die Augen und fühlt euch aufgerufen und ermahnt, bevor ihr weiter durch's Internet zieht.

Kommentare:

  1. Irgendwie hätte ich als Frau das Gefühl, dass es meine Schuld wäre, dass ich ausgeraubt werde, nach diesem Blick xD
    Und? Ist deine Handtasche jetzt sicher, Miew?

    AntwortenLöschen
  2. Sind eigentlich alle thematisch ähnlich gelagerten Poster in Japan so knallig bunt? Auf mich wirkt ein Politiker auf Gelb ein wenig unseriös, unabhängig davon, was er denn eigentlich vermitteln möchte.

    AntwortenLöschen
  3. Also für mich sieht das so aus:

    Jetzt brand neu!
    Der RECHTE-HAND-NACKENSCHLAG!
    Hast du das Zeug dazu einen abzukriegen?
    In 4 Einfachen Schritten
    1. Die Straße entlanglaufen
    2. Fahrad fahren
    3. Mit der Handtasche posen
    4. Sich anbieten
    Und Ruckzug hat mein die erste Schelle sitzen.

    Unterstützt von der Vereinigung Erfolgreicher Zuhälter und dem Chiba Karate EV

    AntwortenLöschen
  4. @DaRux:
    Du verrückter Vogel :-D Auch eine Art der Interpretation. Made my day. Und ach ja, you lost the game!

    AntwortenLöschen
  5. "Sind eigentlich alle thematisch ähnlich gelagerten Poster in Japan so knallig bunt? Auf mich wirkt ein Politiker auf Gelb ein wenig unseriös, unabhängig davon, was er denn eigentlich vermitteln möchte."

    ich muss sagen ich mags irgendwie der genaue kontrast zu unseren tot ernsten Politik Plakaten ^^
    und wenn ich Herrn Morita so sehen würde hätt ich das bedürfniss davonzulaufen nach dem Motto lauf oder ICH klau dir vor dem Dieb die handtasche xD

    AntwortenLöschen
  6. "Und? Ist deine Handtasche jetzt sicher, Miew?"

    Da ich meine Tasche eh am liebsten quer trage (also so wie bei Beispiel Nr.1 da im Bild) dürfte ich eigentlich relativ sicher sein.. hoffe ich. Obwohl ich ja letztens von einer Bekannten gehört habe, die spät Abends ca. 5m vor ihrer Haustür überfallen wurde. Wurde hingestoßen, hat sich dabei auch noch verletzt, und hat dann den Geldbeutel abgenommen bekommen. Ganz schön heftig.

    "Sind eigentlich alle thematisch ähnlich gelagerten Poster in Japan so knallig bunt?"

    Sind solche Poster in Deutschland nicht auch manchmal recht grell?
    Aber ich glaube, der gelbe Hintergrund soll hier wohl besonders die Dramatik untermalen. =D
    Ein lokales Wahlwerbeposter vor einer Weile hat den Kandidaten mal in so einer rennenden Pose dargestellt, das fand ich auch ganz lustig. Ist aber auch eher ungewöhnlich. Der wollte sich wohl als besonders jung und dynamisch hervorheben. Der Spruch darauf war "Ich bringe Veränderung". Das Poster hängt sogar noch, obwohl die Wahl schon lange vorbei ist. Ist aber inzwischen schon sehr vergilbt und wirkt garnicht mehr dynamisch.

    "Der RECHTE-HAND-NACKENSCHLAG!"

    Hätte ja gerade noch gefehlt, dass er mit dem Zeigefinger deutet wie Uncle Sam. Wäre Uncle Sam ein Japaner, hätte er bestimmt auch mit dem rechte-Hand-Nackenschlag dazu aufgefordert in die Army zu kommen. =)

    "ich muss sagen ich mags irgendwie der genaue kontrast zu unseren tot ernsten Politik Plakaten ^^"

    Naja, sowas wie die anarchistische Pogopartei gibt's dafür in Japan nicht. =P
    Da soll doch nochmal jemand sagen in Japan ginge es verrückt zu, während in Deutschland Kandidaten mit einer Burgerking Krone auf dem Plakat posieren.

    AntwortenLöschen
  7. Beim Schriftzug links würde auch gut "wtf is this shit?" passen.

    Die Farbgebung finde ich gar nicht so ungewöhnlich. Wahlplakate der FDP sind in der Regel ja immer gelb. Nur lächeln einen die Kandidaten da halt an, aber das ist ja auch ein anderer Kontext.

    AntwortenLöschen
  8. Mal abgesehen vom recht knalligen (und ziemlich billig wirkendem) Layout finde ich allein die Tatsache, dass ein Gouverneur (ist der mit unserem Landrat zu vergleichen?), also ein Politiker, auf Plakaten die Thematik "Schutz vor Handtaschendieben" aufgreift, sehr interessant.
    Soetwas hab ich hier bisher noch nicht gesehen. Wenn solche Warnhinweise veröffentlich werden, dann meistens von der Polizei und nur zu bestimmten Anlässen wie z.B. Weihnachtsmärkten.

    AntwortenLöschen