22.06.2010

Anime Fans, Pädophile?

Vor ein paar Tagen habe ich diesen Beitrag hier entdeckt: http://noushi.org/2010/06/16/kinderpornografie-bleibt-erlaubt/ Hier beschwert sich der Autor (und dutzende weitere in den Kommentaren) darüber, dass Anime und Manga mit "virtueller Kinderpornographie" in einen Topf geworfen würden.
Ein Zitat aus dem Artikel: "vor allem den Schaden, der unser Hobby dadurch erleidet ist enorm"
Ja, sicherlich erleiden Anime und Manga als Hobby, bzw. dessen Fans, einen Schaden, wenn sie in der Öffentlichkeit direkt mit virtueller Kinderpornographie in Verbindung gebracht haben. Ok.

Zwei Artikel davor, gleiche Webseite und gleicher Autor: http://noushi.org/2010/06/16/k-on-11-2/
"K-on!11 FAPFAPFAP" - Muss man da noch mehr zu sagen?
Falls es doch einer Erklärung bedarf:
K-On ist ein Anime in dem es um 15 jährige Mädchen geht.
FAPFAPFAP ist Internetslang für das Geräusch das beim Onanieren entsteht.

Entweder mir fehlt das Feingefühl um dort zwischen den Zeilen zu lesen (...oder der Zeile ... ähh, den FAPs *ähem*), oder der Autor gibt damit zu verstehn, dass er sich gern auf die Mädels von K-on einen runterholt.
Wer bringt nun Anime mit Pädophilie in Verbindung, und zieht damit das Thema in den Schmutz?
Das hier genannte Beispiel ist kein Einzelfall. Ich habe es genommen, weil es lustiger- und widersinnigerweise direkt neben der Beschwerde darüber steht, dass Animefans von Aussenstehenden als Pädophile betrachtet werden könnten. Für weitere Beispiele braucht man nur einen virtuellen Schritt in größtenteils animebezogene Seiten wie 4chan oder Sankaku Complex zu machen. Oder in einen der unzähligen Otaku Blogs, die über jedem Beitrag irgendein Bild eines mehr oder weniger lasziv daliegenden Animemädchens gepostet haben.
Jeder Uneingeweihte der im Internet über eine dieser Seiten stolpert muss wohl den Eindruck bekommen, bei Animefans handele es sich in erster Linie um sexuell unausgelastete Lolicon Otakus die dreimal am Tag auf irgendwelche Hentaibilder abw******.

Ich selbst bekomme ja langsam immer mehr dieses Bild. Zumindest im Bezug auf die Art von Fan, wie man sie im Internet wahrnimmt. Wen wundert es da eigentlich noch, dass Anime und Manga so ein schlechtes Bild in der Öffentlichkeit haben? Eigentlich ist das schlechte Bild der ganzen Szene ja nicht gerade eine Neuheit,  nur verbreiteten sich wahrscheinlich Stereotypen und Meinungen sehr viel schneller und weitreichender seitdem das Internet seinen Einzug in den Alltag gehalten hat. Zudem ist die Schamlosigkeit, die Viele im Internet an den Tag legen, wie ein Katalysator für die Erzeugung eines negativen Eindrucks. Stichwort FAPFAPFAP. In der Öffentlichkeit würde wohlkaum jemand zugeben, sich über eine Trickserie mit 15 jährigen Schülerinnen einen von der Palme zu wedeln.

Und vielleicht bin ich ja als Angehörige des weiblichen Geschlechts total auf dem Holzweg was männliche Denkweisen oder Gelüste angeht, aber: Sind die Vorwürfe denn eigentlich  so abwegig? Wenn jemand im Internet nach "virtueller Kinderpornografie" oder Vorschul-Hentai oder was auch immer sucht, und selbst wenn es dabei streng bei gezeichneten W*chsvorlagen bleibt, ist nicht das Bild das im Kopf der Person entsteht trotzdem das eines in sexuelle Handlungen verwickelten Kindes? Warum sollte ich jetzt annehmen, dass dieser Jemand an echten Kinderpornos kein Interesse hätte? Erklärt es mir.

Kommentare:

  1. FAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAP
    FAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAP
    FAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAP
    FAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAP
    FAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAP
    FAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAPFAP

    Übrigens der Chef ist 12. ^^

    AntwortenLöschen
  2. 1) noushi.org ist eine Seite, die man nicht ernst nehmen sollte
    2) anime (hentai), manga sind gezeichnet und nicht echt, wer da nicht zwischen dem und der Realität unterscheiden kann, ist selber schuld und sollte sich mal auf Hirnschäden untersuchen lassen
    3) ich sehe mir auch mal gerne lolicon an und würde nie im traum daran denken mich an Minderjährigen zu vergreifen
    4) you can't spell lolicon without lol

    ah, und ehe ichs vergesse: FAPFAPFAP :P

    AntwortenLöschen
  3. 1) noushi.org ist ne seite, die man nicht ernst nehmen sollte

    2) anime (hentai) und manga sind gezeichnet und wer zwischen dem und der realität nicht unterscheiden kann, ist selber schuld und sollte sich mal auf hirnschäden untersuchen lassen

    3) ich sehe mir selber auch lolicon an und würde nie im traum daran denken, mich an minderjährigen zu vergreifen

    4) you can't spell lolicon without lol

    und ehe ich's vergesse: FAPFAPFAP :P

    AntwortenLöschen
  4. 1) noushi.org ist eine seite, die man nicht ernsz nehmen sollte

    2) anime (hentai), manga sind gezeichnet und wenn man unter dem und der realität nicht unterscheiden kann, ist man selber schuld und sollte sich mal auf hirnschäden untersuchen lassen

    3) ich sehe mir auch manchmal lolicon an und würde aber nie im traum daran denken mich an minderjährigen zu vergreifen

    4) you can't spell lolicon without lol

    und ehe ich's vergesse: FAPFAPFAP :P

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe ja, dass es stimmt, und nicht jeder der sich Lolicon Hentai anschaut gleich ein Pädophiler ist.
    Trotzdem denke ich, dass das ganze Gehabe ein sehr schlechtes Licht auf das Thema in der Öffentlichkeit wirft.

    AntwortenLöschen
  6. Oh, der japanische Gesetzesentwurf richtete sich nicht bloss gegen die Darstellung des Sexaktes unter gezeichneten Jugendlichen, es hätte auch schon ein Pantyshot oder eine praktisch komplett mit Nebel zensierte Duschszene gereicht, das Ganze zu verbieten. Ebenso hätte man dabei auch einige Shonen Ai und Shoujos mit reingezogen, zählte doch zu den verbotenswerten Themen auch noch Missbrauch und Inzest (nicht, dass ich nichts gegen dieses Thema haben würde), und da hätte es schon gereicht, wenn sie nur mal angesprochen, nciht aber gezeigt wurden.

    AntwortenLöschen
  7. Du scheinst mir misszuverstehen: Die Öffentlichkeit, werte Dame, erhält ohnehin keine Einsicht in Anime-Blogs.

    "FAPFAPFAP" und Konsorten, nun auch in Capital Letters, sind meist ohnehin nicht ernst zu nehmen und gedenken als humoröse Geste auf den Leser zu wirken. Aussagen der meisten K-ON!-Fanboys würde ich ohnehin nicht auf die Goldwaage legen, zumal die Guten ohnehin nie so recht wissen, was sie da von sich geben.

    Punkto Fapservice allgemein: Die Anime-Industrie hat sich diesen Ruf nicht zu unrecht verdient, setzen doch mehr in mehr Studios seit geraumer Zeit auf Moe-Nerv und Ecchi-Genre. Hierzulande sind Begriffe solcher Art jedoch kaum verbreitet, der 08/15-Bürger hat unter Anime A) kindischen Zeichentrick oder B) Porno zu verstehen, andernfalls gibt er sich nicht zufrieden.

    Dein Eintrag ist nett, wirkt allerdings nicht zuletzt aufgrund zahlreicher Denkfehler einer Hetze gleich, die ich dir nun wirklich nicht ansprechen möchte.

    Bewertungstief und Spam sprechen jedoch ohnehin für das Zielpublikum an noushi-Trollen, mag ich den Kommentaren noch so sehr zustimmen.

    AntwortenLöschen
  8. Dann will ich es mal glauben.
    Zu der ganzen Moe-Fanservice-Ecchi Geschichte: Einerseits möchte ich sagen "Früher war alles besser!", aber andererseits war es früher eigentlich garnicht besser. =P Es war vielleicht nur weniger offensichtlich, aber den Sex Appeal haben Anime ja schon seit langem. Wobei ich heutzutage das Gefühl habe, dass immer mehr Serien gezielt darauf einstellen und andere Aspekte fallen lassen. Mag aber auch daran liegen, dass ich mich kaum noch aktiv mit der ganzen Sache beschäftige und so nur die Hälfte mit bekomme.

    AntwortenLöschen
  9. Sex sells. Das war und ist ziemlich dominant, aber man hat wohl die letzten Jahre einen neuen Fetisch entdeckt der mit aller Kraft ausgekostet wird, nämlich niedliche Sachen die männliche Personen ansprechen. Ansonsten kann ich mich in diesem Sinne ZakuAbumi nur anschließen.
    "Trotzdem denke ich, dass das ganze Gehabe ein sehr schlechtes Licht auf das Thema in der Öffentlichkeit wirft."
    Es scheint nur irgendwie dazu zu gehören. Jede Subkultur braucht ihre Rituale und Symbole.

    AntwortenLöschen
  10. Ich kann das Trollen und Spammen verstehen.
    Wer würde sich gerne als Pädophilen bezeichnen lassen.
    Wie schon von jemandem angesprochen wurde, Anime ist alles gezeichnet und nicht echt!
    Pädophile sind kranke Menschen und ich denke nicht, dass man alleine durche Hentais Pädophil wird.

    AntwortenLöschen
  11. 1a) und 4chan erst recht nicht :D

    AntwortenLöschen
  12. so ich geh mir jetzt nen Anime, ehm... sorry Kinderporno ansehen

    <('.''.')>

    AntwortenLöschen
  13. Damit ich kurz auch mal was zum Thema schreibe, weil wie ich hier sehe atackieren mehrere Virgins eine Person attackiert die halt schreibt was sie meint. Lolicon ist defenitiv keine Kinderpornographie. Siehe Lucky Star, dort sind alle Mädchen lolicons. Was jedoch du meinst Miew sind die Doujins und die Ecchie whatever Bilder die im Internet kursieren.

    Wie ich sehe wurde dein Beitrag auch noch 32 mal als schlecht gevotet. Hier sieht man mal wieder das man im Internet auch nicht los wird.

    AntwortenLöschen
  14. Tja, um auch mal was "Pro Lolicon" zu sagen: Wenn man sich im Kino einen Actionfilm anschaut in dem 1000 Leute erschossen werden, heißt es ja auch nicht, dass man sehen möchte wie echte Leute erschossen werden. In dem Licht betrachtet wirkt auch Lolicon weit harmloser.

    Meine Schreibweise war im Endeffekt wohl auch einfach zu provokant.. obwohl ja hinter dem Titel extra ein Fragezeichen steht, und kein Ausrufezeichen. =P

    Wobei ich mich frage wieso mein Kommentar weiter oben auch negativ bewertet wird, denn die Sache mit dem schlechten Licht ist ja keineswegs ein Angriff.

    AntwortenLöschen