24.06.2010

C64 - Barbarian

Anscheind sind während dem Schreiben über "Star Guard" ein paar Nostalgiegefühle in mir hochgekrochen und darum ist mir die Idee gekommen, über ein altes C64 Spiel zu berichten.

Vielleicht eines der Spiele die mir aus dieser Zeit am meisten im Kopf hängen geblieben sind ist "Barbarian".






Man beachte die Melodie während dem Intro Screen. Fanfare und dann: Bombambombambombambom
Aus irgendeinem Grund (vermutlich weil ich es tausend Mal gehört habe) ist mir diese Melodie bis heute im Kopf geblieben, und jedes mal wenn ich etwas höre das auch nur annähernd nach dem Auftakt von Barbarian klingt bekomme ich den Drang im Rhytmus auf irgendetwas einzutrommeln.

Auf dem C64 gab es nicht gerade viele Kampfspiele im Stil von Street Fighter (International Karate dürfte aber vielen ein Begriff sein... hmm, vielleicht in einem anderen Eintrag), aber Barbarian ist eines davon. Zwei Kontrahenten, die noch dazu völlig gleich aussehn und auch gleich kämpfen, stehn sich gegenüber und versuchen sich mit dem Schwert gegenseitig die Lebenspunkte wegzuhacken.
Da der C64 Joystick nur einen Feuerknopf hatte, aber man natürlich in einem Kampfspiel eine Vielzahl von Attacken braucht, mussten die Programmierer kreativ sein, und darum sind alle Möglichkeiten des Joysticks ausgeschöpft. Selbst die diagonalen Bewegunsrichtungen wurden mit Attacken belegt. Hält man den Feuerknopf gedrückt, gibt es eine andere Attacke. Zum Beispiel Feuerknopf + Joystick nach unten. Besonders wichtig aber: Feuerknopf drücken und Joystick weg vom Gegner lässt den eigenen Kämpfer einmal herumwirbeln, um dann dem Feind mit einem Schlag den Kopf abzuhacken. Zumindest falls der es in der Zeit nicht schafft sich zu ducken, etwas wozu zumindest die Computergegner nicht unbedingt in der Lage sind. (Zu sehn bei etwa 1:30 im Video)
Heute mag es niemanden mehr vom Hocker reissen wenn ein kleiner Pixelkopf abfliegt und eine Blutfontäne aus dem Hals schießt, aber als ich das Spiel mit ca. 6 Jahren zum ersten Mal gesehn habe, hat es mich schon ein wenig schockiert. Anschliessend kickt dann ein kleiner grüner Gnom (oder so) den Kopf aus der Arena, ehe er die enthauptete Leiche wegschleift. Schon etwas makaber.
Viele C64 Spiele waren zwar nicht gerade zimperlich was das Abknallen von Gegnern betraf, aber die Darstellung hier sah im Vergleich schon realistisch aus.

Drückt man den Joystick nach unten-vorne oder unten-zurück macht der eigene Charakter eine Rolle in die jeweilige Richtung und reisst dabei den Gegner von den Füßen. Der nimmt dabei zwar keinen Schaden, aber wird natürlich bei dem was er gerade tut unterbrochen und somit extrem genervt. Gerade bei meinem Bruder hat das nicht sehr viel Anklang gefunden, und da er älter und als Junge von Natur aus stärker war, musste ich beim Barbarian spielen immer sehr aufpassen wo ich mich hin rolle. Solche Spiele fördern nämlich bei Kindern nicht gerade die Friedfertigkeit.

Es gab auf der Diskette übrigens zwei Spiele, eines namens Barbarian, das man oben im Video sieht, und ein anderes namens "Barbarian II", das in einer Waldlichtung stattfand. Nun habe ich bei Youtube dieses Video hier gefunden: http://www.youtube.com/watch?v=E21I6bMR9wY Das echte BarbarianII! Der Name auf der Diskette von damals war also eine Lüge!
Anscheind geht es im zweiten Teil nicht mehr nur noch um Duelle, sondern man kämpft sich durch die Landschaft wie etwa bei Golden Axe. (Der Charakter kämpft sogar mit einer goldenen (oder zumindest gelben) Axt.) Bemerkenswert dabei finde ich die Vielzahl an unterschiedlichen Gegnern und Hintergründen.

Abschliessend lässt sich sagen.... hmmm.....

*nachdenk*

....

Da-da-daaaaa-BOMBAMBOMBAMBOMBAM!!!

Kommentare:

  1. Achja, das waren noch Zeiten! *schwelg*
    Bei mir war es übrigens genau umgekehrt: ich kannte damals nur Barbarian II (Amiga), welches ich aber nich sooo doll fand. Da gefiel mir Golden Axe (Double Dragon meets Fantasy!) um einiges besser. IK+ war natürlich auch immer ne Runde wert, wobei das übermäßige Ausnutzen der T-Taste bei allen Beteiligten regelmäßig zu heftigen Reaktionen führte. :D

    AntwortenLöschen
  2. Barbarian kenne ich auch, allerdings vom Amiga. Das haben wir damals gerne gezockt, immer im 2 Spieler-Modus, Barbar gegen Barbar ;-).

    AntwortenLöschen
  3. [...] Miew Einen Kommentar hinterlassen Kommentare lesen Ich hatte ja bereits in meinem Bericht über Barbarian ein wenig über meine Kindheit mit dem C64 berichtet, mit dem ich quasi meine „Geek [...]

    AntwortenLöschen